Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Offene Anfrage an alle Bankinstitute, die beim Online-Banking keine "Echtzeit-Überweisungen" anbieten und nur gegen Gebühren.

Frage:

In Zeiten fortschreitender Digitalisierung und in Anbetracht dessen, dass im Aktienhandel Transaktionen in Milisekunden über die Server huschen, interessiert es die Kunden natürlich sehr, was mit der Wertstellung, dem Buchgeld geschieht, zwischen dem Zeitpunkt der "Belastung auf dem Kundenkonto" und der "Gutschrift auf dem Empfängerkonto". Was geschieht mit diesen Werten, die in die Millardenhöhe innerhalb Europas reichen. WER profitiert von diesem "Derivat" von diesem Vermögen im scheinbar "luftleeren Raum" ? Bitte beantworten Sie der Redaktion AWAKS.info diese einfache Frage.

Und wieso für Echtzeitüberweisungen "Gebühren" fällig werden, da hier alles die Software erledigt und keine manuelle Bearbeitung nötig ist.

Vielen Dank.

Folgende Hollywood-Filmchen hat es in sich...zeigt es doch sehr plastisch, was ein Stück Papier bewirken kann. Ein Stück Papier ohne echten Wert. Und wie Menschen sich verbiegen, nur weil Sie einen reichen Mann mit Einfluss hinter dem Banknotenbesitzer vermuten ☺