Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  Diese Website ist SSL verschlüsselt, was Ihnen ein sicheres, virenfreies Surfen garantiert.

Jedes Tier würde uns auslachen, wenn wir ihm etwas von "Rassismus" erzählen würden in einer Welt, die aus einer Vielfalt von Tierarten besteht....Tiere kennen keinen Rassimus. Sie gehen auf andere Tiere liebevoll zu, wenn sie nicht gerade zu den Raubtieren gehören und Beute schlagen müssen. Doch selbst bei Raubtieren und Beutetieren hat man schon zärtliche Momente erlebt. Das sollte uns Menschen zu denken geben.

Und hier ein "böser Kampfhund, der kleine wehrlose Küken frisst"   Nein, nicht wirklich..... Wir erkennen, dass die Welt voller Vorurteile ist. Außerdem steckt hinter aggressiven Tieren entweder eine schwere Verletzung oder der Mensch, was im Grunde auf dasselbe herauskommt...

Eine Stück Anglerschnur hat sich an der Flosse eines Delfins verwickelt. Von Schmerzen geplagt, bittet der Delfin zutraulich den Taucher um Hilfe. Der Mann versteht sofort, was das Tier möchte und hilft ihm. Rührend, wie das Tier dem Menschen vertraut. Der Delfin liefert sich ganz aus, legt sich sogar auf den Rücken, damit der Taucher besser mit dem Messer arbeiten kann. Wenn man das nicht mit eigenen Augen gesehen hat, glaubt man eine solche Geschichte nicht. Denkt nicht, dass Tiere dumm sind, nur weil sie nicht sprechen wie wir.

Der Terrier ist völlig überwältigt von seinen Gefühlen ....  und da soll es immer noch Wissenschaftler geben, die behaupten, Tiere besäßen keine Seele und bestünden nur aus Triebleben. Tja, das, was der Mensch in anderen erkennen kann, ist immer nur er selbst....

Wichtige Maßnahmen !

Downloaden Sie Videobeiträge, die Ihnen sinnvoll und wichtig erscheinen möglichst sofort und brennen sie sie auf DVD für Ihr Archiv und für Freunde, Bekannte und die nachfolgende Generation. Dasselbe gilt für Blogs, Presseberichte, Artikel.. Am beten PDF-Dokumente erstellen für Ihr Archiv. Denn später werden wichtige Berichte nicht mehr zu finden sein im Netz. Die rechtswidrige Zensur im Internet vor allem auf einschlägigen Videoplattformen geht schleichend, aber zügig voran bis wir Verhältnisse wie in Nordkorea und China haben. Lassen wir uns nicht bevormunden wie kleine Kinder. Wir sind erwachsen und mündig, brauchen keine Gesinnungsdiktatur und können selbst entscheiden, was wir lesen, was wir denken und welche Meinung wir uns bilden! Am besten, Sie eröffnen eigene Video-Kanäle und laden dort wichtige Videos abermals hoch, damit trotz laufender Zensur (Netzwerkdurchsetzung meint Netzwerkzersetzung. Eist orwell'sches Neusprech), Inhalte angeschaut werden können. Die "leeren Videos" hier auf den Webseiten, gerade bei spannendsten Themen, welche nicht in der Tagespresse erscheinen, dokumentieren fortschreitende Zensur. Die "leeren Videos" werden dann von Zeit zu Zeit  hier entfernt, weil sie unnötig Platz wegnehmen.  

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?