Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

                 

   www.Oeko.eu

 

 

Ein Aufruf an alle Tierfreunde und Vogelschützer !

Die URL (Link) zu dieser Web-Seite (siehe Browserleiste) darf überall auf Ihrer Homepage, in Ihren Blogs und sozialen Netzwerken verlinkt und auch in eMail-Verteilern weitergegeben werden. Dieser Aufruf hat kein Ablaufdatum. Bitte lesen die ganze Seite.
Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht man überall viel Tierleid, für das die Menschen verantwortlich sind. Mich hat das schon als Kind beschäftigt und seit ich fühlen und denken kann, helfe ich Tieren in Not, wo ich kann und wie ich kann, denn sie können sich selbst oft nicht helfen. Natürlich immer im Rahmen dessen, was möglich ist. Denn Tierschutz ist leider IMMER mit Geld verbunden und "Zeit dafür haben". So füttere und helfe ich in meiner knappen Freizeit Wildvögeln aller Art durch die kalte Jahreszeit, aber auch das ganze Jahr immer wieder und kümmere mich im Herbst und Frühjahr um Igel und ganzjährig um Streunerkatzen, die sich hier in meiner Nähe befinden. Die Futterkosten sind auf Dauer horrent. 25 kg sind in einem Umkreis von 2-3 km schnell verteilt und das wäre im Winter eine Tagesration. Das heisst, das preiswerteste Futter würde mind. 15 Euro kosten, besseres Futter mehr. Weil ich das als Kleinunternehmerin aus verständlichen Gründen finanziell alleine nicht auf Dauer stemmen und ich nicht einfach mal 1-2 Wochen aussetzen kann, brauche ich dringend jetzt verstärkt Unterstützung in Form von Geldspenden oder Sachlieferungen (Wildvogelfutter).
 
Ich füttere aus Liebe zu den Tieren und ehrenamtlich und das ganze Jahr über, ohne Ausnahme.
Dabei habe ich mich ganz bewusst keinem Verein angeschlossen, was auch so bleibt. Denn ich habe da nicht die besten Erfahrungen gemacht, generell mit Vereinen aller Art. Der Wirkungsgrad ist aus gewissen Gründen oft mangelhaft. Einzelne aktive Personen jedoch können oft mit weniger Aufwand effektiver sein, weil sie Entscheidungen sofort und ohne Rücksprachen treffen können und auf veränderte Gegebenheiten besser reagieren können. Soweit, so gut.
 
Jedenfalls, was Vogelfreunde allgemein betrifft, habe ich festgestellt, dass es viele davon gibt, die auch gerne füttern würden über das Vogelhäuschen im Garten oder Balkon hinaus, aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr lange Strecken laufen können oder so sehr in ihre Arbeit und Familie eingebunden sind, dass Sie zwar die finanziellen Mittel hätten, um Futter zu kaufen, aber nicht die Zeit, Futter zu verteilen, Igel-Schlafhütten zu bauen, Streunerkatzen einzufangen, in die Tierklinik bringen, zu telefonieren uvam.
 
Wer also helfen will, damit ich stattdessen aktiv sein kann, hat hier die Möglichkeit dazu. Egal, wo Sie wohnen, Sie können jederzeit über einen Onlineshop Tierfutter bestellen und mir DIREKT schicken lassen. Die meisten Shops (AMAZON sowieso) bieten "abweichende Lieferanschriften" an, wo man angeben kann, wohin die Ware gesendet werden soll. Die Rechnung erhalten Sie als Besteller, wie Sie das beim Onlineeinkauf gewohnt sind. Auch haben Sie dann Gewissheit, dass die Spende auch zweckgebunden verwendet wird. Ich habe nicht vor, hier im Shop Vogelfutter anzubieten.
 
Geben Sie bitte beim Online-Einkauf einfach meine Adresse als Lieferanschrift an:
 
Gabriele Hönschel
Eschenhofstr. 55
86154 Augsburg
 
Nachdem ich einiges an Futter schon getestet habe, gebe ich euch heute eine Auswahl an Bezugsquellen bekannt, bei denen die Qualität und der Preis stimmt und wo ich weiß, es ist noch nicht so gentechnisch verändert, wie anderes Saatgut. Selbstverständlich können Sie auch bei einem Lieferanten IHRER WAHL kaufen. Da will ich Ihnen gar nicht hineinreden. Ansonsten klicken Sie einfach auf die Links, dann kommen Siedirekt zu dem jeweiligen Shop und können bestellen:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Und hier ein paar Futtervorschläge. Wenn Sie lieber Igeln helfen wollen oder hungrigen herrenlosen Streunerkatzen ... Ich bin für jedes Futter dankbar. Senden Sie mir gerne auch ein anderes, wenn Sie das besser finden. ICH SAGE DANKE.
 
 
 
► Katzenfutter - hier kaufen und an mich liefern lassen
 
 
Wer mich sprechen will, Fragen oder Anregungen hat, erreicht mich
unter Festnetz 0821 - 24290884 
Oder schreiben Sie mit eine eMail an: 
Wildvogelhilfe-Futterspenden@email.de
 

Wer PayPal /Spendenbutton unten) nicht nutzen will, kann eine normale Banküberweisung an mich machen:

 

HOENSCHEL   GABRIELE   AUGSBURG

IBAN:   DE10   7205   0000   0251   3172   10

BIC:    AUGSDE77XXX

Als Verwendungszweck bitte auf der Überweisung angeben:

Spende für Wildvogelhilfe - Futterkosten

 Betrag:  ....... Euro

 

 

 

 

                       

 

Bitte als Zweck angeben:  "Spende für Wildvogelhilfe - Futterkosten"

Wer möchte, kann eine eMail-Adresse und/oder eine Telefon-Nr bei Überweisung notieren, damit ich mich persönlich bedanken kann. Und bitte scheuen Sie sich nicht, wenn Sie aus finanziellen Gründen z.B. nur 5 Euro schicken können. Ich bin für jeden Euro dankbar. 


 
 
 
Ich gebe HIER in aller Öffentlichkeit mein Ehrenwort, dass eingehendes Geld ausschliesslich zum Zwecke des Vogel- und Tierschutzes eingesetzt wird. Sollte Geld übrig bleiben, was normalerweise nicht vorkommt, dann kaufe ich davon Nistkästen und gebe sie an Gartenbesitzer kostenlos weiter. Auch das hilft der Vogelwelt enorm.
Ihr Beitrag ist also gut verwendet und keine reine Winteraktion.

 

Hinweis: Spenden an mich können mangels Vereinsstatus nicht von der Steuer abgesetzt werden.

Eingehende zweckgebundene Geldspenden gelten quasi als "Schenkung" und sind steuerlich nicht absetzbar.

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Gabriele Hönschel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hey Jungs, gebt allen Bescheid ... Futter ist im Anmarsch
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
Hier sehen Sie weitere lustige Vögelchen ☺ Link einfach anklicken ...
https://coub.com/view/4qh4i
https://coub.com/view/14fc28
https://youtu.be/QjWvzxwKoW4
https://youtu.be/bDlwgS4pFNI

 
Linksammlung
 
Hier finden Sie Adressen - bundesweit - wohin Sie sich wenden können,
wenn Sie verletzte Wildvögel finden
 
 

Wenn es doch nur allen so gut gehen würde, wie "Herrn Finkheimer" in diesem originellen Werbe-Video .... ☺

Sie schätzen Journalismus, der unabhängig ist und Sie wirklich

der Wahrheit verpflichtend und umfassend informiert ?

Dann abonnieren Sie jetzt die EXPRESS-ZEITUNG

oder einzelne Ausgaben über Themen, die Sie interessieren.

 

 Klicken Sie auf das Banner, so kommen Sie zum Shop:

 

 

Achtung ! Dringende Warnung an Alle ! 

Rechnen Sie in generell mit einem Black-Out, einem Stromausfall für mehrere Wochen oder Monate!

Dabei muss es sich nicht einmal um einen "Hackerangriff" handeln.

Ein EMP-Anschlag reicht aus! (Ein elektromagnetischer Impuls als Waffe)

Ein massiver Sonnensturm (koronaler Massenauswurff) von hoher Intensität reicht ebenfalls aus, der die Erde trifft! Oder ein Computerfehler bei der Einspeisung in Stromnetze (Dominoeffekte, welche die Leistung runterfahren bis Null)

Unsere GESAMTE Infrastruktur ist auf Elektrizität aufgebaut, was uns extrem verwundbar macht.

Keine Bank, kein Geschäft wird geöffnet haben. Ihr Leitungswasser zuhause wird nicht fließen, weil die Pumpen nicht laufen. Es wird im Winter keine Heizung geben. Sie werden auch nicht flüchten können.

Niemand kann tanken und Benzin kaufen. Nur das Militär hat Vorräte an Diesel und Notstrom-Aggregate, aber auch nur begrenzt!

Alles funktioniert elektrisch. Kassen, Schiebetüren, Alarmanlagen, Fahrstühle, Ihr Handy,

Ihr Computer, einfach alles! Kliniken können nur ein paar Tage über die Notstrom-Versorgung arbeiten. Für Intensiv-Patienten bedeutet das den sicheren Tod.

Legen Sie sich Wasser- und Nahrungsmittelvorräte an.  Medikamente, WC-Papier, Müllsäcke.

Beschaffen Sie sich eine Campingausrüstung vorzugsweise, die auch für den Winter geeignet ist. Füllen Sie Benzin-Ersatzkanister auf.

Sichern Sie ihr Heim gegen Eindringlinge. Beschaffen Sie sich  MIttel zur Selbstverteidigung.

Beschaffen Sie sich Wasserdesinfektionsmittel (MMS), genug Insulin, wenn Sie Diabetiker sind, Zigaretten, wenn Sie Raucher sind.

Hunger und Entzugserscheinungen machen Sie körperlich extrem schwach und zugleich unter Umständen aggressiv. Sie handeln irrational und können sich und andere gefährden.

Dasselbe gilt für Alkoholkranke, Drogensüchtige, Medikamentenabhängige.

Informieren Sie sich auf Survival-Webseiten, was Sie benötigen. Man kann z.B. aus Tontöpfen und Teelichtern kleine Öfen machen, um ein Zimmer zu erwärmen.

Es gibt dort viele nützliche Tipps.

Machen Sie sich schlau, welche Wildkräuter sie essen können, wie man Tierfallen baut, Fischer fängt und vieles mehr.

Denken Sie auch an Ihre Haus- und Hoftiere ! Decken Sie sich mit Futtervorräten ein.

Sie werden bei einem Stromausfall nirgendwo etwas kaufen können.

Die Produktion, die komplette Logistik funktioniert nicht mehr !

Verlassen Sie sich nicht auf das THW, die Feuerwehr, Polizei, die Bundeswehr oder den Katastrophenschutz.

SIE SIND ALLE NICHT HINREICHEND VORBEREITET, WEIL DAS GAR NICHT MÖGLICH IST !

Selbst eine Kleinstadt mit 50.000 Einwohnern ist nicht zeitnah zu versorgen mit Wasser, Lebensmitteln, Medikamenten.

Es fehlt an Personal, Equipment, Fahrzeuge, Treibstoff und Nahrungsmittel aller Art.

Und die Polizei kann nicht überall sein, wenn es zu Schlägereien, Einbrüchen, Überfällen und Plünderungen kommt.

Wenn Sie kein Geld haben, um sich Vorräte zuzulegen, dann leihen Sie sich das Geld oder verkaufen Sie irgend was aus Ihrem Besitz, um es zu Geld zu machen. Trennen Sie sich.

Denn sie können das schönste Tafelsilber nicht essen !

Ihre hochwertige Briefmarkensammlung oder irgend ein teurer Firlefanz, der herumsteht oder Markenklamotten nützen Ihnen nichts, wenn Sie um Ihr Überleben kämpfen müssen.

Ihr Überleben ist wichtig im Ernstfall. Und lassen Sie sich nicht beirren.

Wenn nichts geschieht in den nächsten Monaten oder gar Jahren, dann haben Sie für den Ernstfall lediglich Geld ausgegeben oder werden als "Spinner" verhöhnt von Naivlingen.

Aber wenn es geschieht, werden SIE überleben und können sogar noch anderen helfen!

Was ist besser ?

Diese Warnung kommt nicht von ungefähr. Sie resultiert aus

a) Vorwissen

b) Beobachtung

c) aus logischen vernünftigen Erwägungen.

 

Schauen Sie z.B. das nachfolgende Video an, eines von vielen und geben

Sie die Links (URL) weiter !

Schauen Sie sich die Dokumentationen auf YOU TUBE und den Mediatheken an, die das Thema "Blackout - Stromausfall" behandeln.

Es ist keine Verschwörungstheorie einiger Weltuntergangspropeten. Die Gefahr ist real.

Und es werden nur jene überleben, die klug gehandelt haben.

Wenn der Stromausfall da ist und das für Tage, Wochen, vielleicht Monate ...

dagegen war die Corona-Grippe nur ein leises Winseln im Sturm.

Bei einem Stromausfall in Europa oder gar weltweit sterben binnen Wochen Milliarden von Menschen ! Nicht nur ein paar tausend schwache ältere Menschen.

" Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen:

Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht…,

die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht…,

und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat,

was überhaupt geschieht "

 

Zitat: www.AnonymousNews.ru