Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die meisten Leute, die mit dem "Kugel-Modell" groß geworden sind (es wird ja überall gelehrt und in fast jeder Nachrichtensendung sehen wir eine Kugelerde ...) können sich eine stationäre, ruhige, flache Erde nicht vorstellen. Fakt ist, dass in der Vergangenheit viele Völker die Erde als stationär verehrt haben. Auch in der heiligen Schrift (ich wundere mich, wieso Christen das negieren) wird sie ebenfalls beschrieben. Und wenn wir mal objektiv an die Sache herangehen: Würden wir das nicht merken, wenn wir auf einem "Spinning-Ball" leben würden ? Und wer sich mit Flugrouten beschäftigt, merkt schnell, dass sie nur dann logisch und stimmig sind, wenn man die "Kugel" flach ausbreitet. Keiner war je auf dem Mond und nichts und niemand war je außerhalb des Orbit. Die vielen NASA-Lügen sind längst dokumentiert und eigentlich gehört die ganze Firma vor Gericht gestellt wegen massiver Steuerhinterziehung und Täuschung der Bevölkerung. Die Frage, warum wir belogen werden (es muss ja einen Grund haben) ist schnell beantwortet:

Weil eine "Kugel" das "perfekte Gefängnis" ist. Keiner kann ihr entfliehen. Doch hinter dem Eiswall gehts weiter. Es gibt alte Karten, die weitere Kontinente aufzeigen. Beschäftigen Sie sich bitte ernsthaft mit dem Thema und Sie werden völlig neue Erkenntnisse gewinnen. Einfach zu sagen "Die Flach-Erdler spinnen" ist zu kurz gedacht. Zumindest sollte man offen halten, dass man nicht genau weiß, wie die Erde aussieht. Es gibt keinen einzigen realen Echtzeit-Film, der uns die routierende Kugel zeigt !!

Das wäre doch normalerweise kein Problem für die NASA, nicht wahr ? Aber nein, wir sehen nur Computer-Generierte Bilder. Luftblasen im Weltraum und "Astonauten-Darsteller", die an Stahlseilen hängen usw. usf.

"Je größer die Lüge, desto eher wird sie geglaubt " Neulich erst tauchte ein Video auf, von einem Flugzeug aus gefilmt. Man sieht einen relativ kleinen Mond, der noch unter der Wolkendecke herumschwebte.

19 Piloten bestätigen die flache Erde

     

Achtung ! Dringender Hinweis an Alle zur Krisenvorsorge:

 

Mal unabhängig davon, dass es in Deutschland keinen umfassenden, funktionierenden Katastophenschutz gibt und keine wirklich starke BUNDESWEHR

und fast Niemand kennt die einzelnen Signale von Alarmsirenen und deren Bedeutung ganz genau und Bunkeranlagen für den Bevölkerungsschutz gibt es auch keine, was im Grunde schon ein Skandal ist..... Rechnen Sie jedenfall und generell mit einem Black-Out, einem Stromausfall für mehrere Wochen oder Monate, der jederzeit passieren kann.

Dabei muss es sich nicht einmal um einen "Cyberangriff" handeln. Ein EMP-Anschlag reicht aus! (Ein elektromagnetischer Impuls als Waffe)

Ein massiver Sonnensturm (koronaler Massenauswurf) von hoher Intensität reicht ebenfalls aus, der die Erde trifft!

Oder ein Computerfehler bei der Einspeisung in Stromnetze (Dominoeffekte, welche die Leistung runterfahren bis Null) Und natürlich ist ein Grund die selbstzerstörende Energiepolitik im Land und der EU.

Unsere GESAMTE Infrastruktur ist auf Elektrizität aufgebaut, was uns extrem verwundbar macht.

Keine Bank, kein Geschäft wird geöffnet haben. Ihr Leitungswasser zuhause wird nicht fließen, weil die Pumpen nicht laufen. Es wird im Winter keine Heizung geben. Sie werden auch nicht flüchten können.

Niemand kann tanken und Benzin kaufen. Nur das Militär hat Vorräte an Diesel und Notstrom-Aggregate,

aber auch nur begrenzt!

Alles funktioniert elektrisch. Kassen, Schiebetüren, Alarmanlagen, Fahrstühle, Ihr Handy, Ihr Computer, Ihr Elektroauto, einfach alles! Kliniken können nur ein paar Tage über die Notstrom-Versorgung arbeiten.

Für Intensiv-Patienten bedeutet das den sicheren Tod.

Legen Sie sich Wasser- und Nahrungsmittelvorräte an.  Medikamente, WC-Papier, Müllsäcke.

Müllsäcke benötigen Sie vor allem, um diese ins WC über die Klobrille zu ziehen, um ihr "Großes Geschäft" dort hineinzugeben. Sie sollten DAS auf keinen Fall in der freien Natur erledigen, wenn  Sie nicht gerade auf der Flucht, sondern sich in Ihrer Wohnung befinden. Die vielen "kleinen gefüllten Säcke" können Sie dann in einen großen stabilen Plastiksack geben. So ist das alles doch noch eine recht saubere Sache und es riecht nichts.

Beschaffen Sie sich eine Campingausrüstung vorzugsweise, die auch für den Winter geeignet ist.

Füllen Sie Benzin-Ersatzkanister auf.

Sichern Sie ihr Heim gegen Eindringlinge. Beschaffen Sie sich  MIttel zur Selbstverteidigung.

Beschaffen Sie sich Wasserdesinfektionsmittel (MMS), genug Insulin, wenn Sie Diabetiker sind, Zigaretten, wenn Sie Raucher sind. Denken Sie auch daran, dass Tabak, Alkohol und Kaffee begehrte Tauschmittel sind.

So können Sie vielleicht irgendwo noch Kartoffeln oder Dosennahrung beschaffen, wenn alle Läden geschlossen sind.

Hunger und Entzugserscheinungen machen Sie körperlich extrem schwach und zugleich unter Umständen aggressiv. Sie handeln irrational und können sich und andere gefährden.

Dasselbe gilt für Alkoholkranke, Drogensüchtige, Medikamentenabhängige.

Es gibt dort viele nützliche Tipps. Machen Sie sich schlau, welche Wildkräuter sie essen können, wie man Tierfallen baut, Fischer fängt und vieles mehr. Empfehle, draußen an geschützten stellen Tobinambur-Knollen zu vergraben. Sie können die schmackhaften Knollen das ganze Jahr ernsten und niemand weiß, das es sie gibt.

Denken Sie auch an Ihre Haus- und Hoftiere ! Decken Sie sich mit Futtervorräten ein.

Sie werden bei einem Stromausfall nirgendwo etwas kaufen können. Die Produktion, die komplette Logistik funktioniert nicht mehr !

Verlassen Sie sich nicht auf das THW, die Feuerwehr, Polizei, die Bundeswehr oder den Katastrophenschutz.

 SIE SIND ALLE NICHT HINREICHEND VORBEREITET, WEIL DAS GAR NICHT MÖGLICH IST !

Selbst eine Kleinstadt mit 50.000 Einwohnern ist nicht zeitnah zu versorgen mit Wasser, Lebensmitteln, Medikamenten.

Es fehlt an Personal, Equipment, Fahrzeuge, Treibstoff und Nahrungsmittel aller Art.

Und die Polizei kann nicht überall sein, wenn es zu Schlägereien, Einbrüchen, Überfällen und Plünderungen kommt. Wenn Sie kein Geld haben, um sich Vorräte zuzulegen, dann leihen Sie sich das Geld oder verkaufen Sie irgend was aus Ihrem Besitz, um es zu Geld zu machen. Trennen Sie sich. Ihre hochwertige Briefmarkensammlung oder irgend ein teurer Firlefanz, der herumsteht oder Markenklamotten nützen Ihnen nichts, wenn Sie um Ihr Überleben kämpfen müssen.

Ihr Überleben ist wichtig im Ernstfall. Und lassen Sie sich nicht beirren.Wenn nichts geschieht in den nächsten Monaten oder gar Jahren, dann haben Sie für den Ernstfall lediglich Geld ausgegeben oder werden als

"Spinner" verhöhnt von Naivlingen.

Aber wenn es geschieht, werden SIE überleben und können sogar noch anderen helfen !

Was ist besser ?

Diese Warnung kommt nicht von ungefähr. Sie resultiert aus

a) Vorwissen

b) Beobachtung

c) aus logischen vernünftigen Erwägungen.

 Schauen Sie z.B. das nachfolgende Video an, eines von vielen und geben Sie die Links (URL) weiter !

Schauen Sie sich die Dokumentationen auf YOU TUBE und den Mediatheken an, die das Thema "Blackout - Stromausfall" behandeln. Es ist keine Verschwörungstheorie einiger Weltuntergangspropeten. Die Gefahr ist real. Und es werden nur jene überleben, die klug gehandelt haben. Wenn der Stromausfall da ist und das für Tage, Wochen, vielleicht Monate ...

Bei einem Stromausfall in Europa oder gar weltweit sterben binnen Wochen Milliarden

von Menschen ! Nicht nur ein paar tausend schwache ältere Menschen.

Ich erfahre immer wieder, wenn ich mit Leuten auf der Straße spreche, dass sie keine Vorsorge betreiben.

Sie haben Angst, allein sich so ein Szenario vorzustellen. doch, wer die Gefahr nicht konfrontiert, wird von ihr erfasst. Was also ist schlimmer. Vorsorgen in guten Zeiten oder erschrecken, wenn es dann passiert und man hat nichts und keinen Plan ? Entscheiden Sie selbst.